KL-Aktuell

Online Zeitung Kaiserslautern

Casimirschloss

casimirschlossIm Jahre 1934 wurde auf Initiative der Stadtverwaltungen mit Ausgrabungen auf dem alten Burggelände begonnen. Dabei gefundene Reste des ehemaligen Casimirschlosses dienten dem Bau des heutigen Casimirsaals.

Seit 1955 ist der Casimirsaal die "gute Stube" der Stadt. Eine Besichtigung der Räumlichkeiten ist nur im Rahmen angemeldeter Führungen möglich. Der Saal wird heute überwiegend bei offiziellen Empfängen der Stadt genutzt und befindet sich auf einer kleinen Teilfläche des von Pfalzgraf Johann Casimir (Jäger der Kurpfalz) zwischen 1570 und 1580 errichteten Renaissance-Schlosses.

Historische Hinweise

Kaiserslautern war im Laufe der Zeit häufig Ziel von Angriffen. Dies lässt sich vorallem durch die strategische Lage im langgestreckten Ost-West-Tal der Lauterer Senke erklären. Immer wieder konnte die Stadt eingenommen und zerstört werden. Das prächtige Schloss Johann Casimirs wurde beispielsweise von den Franzosen im Jahre 1703 gesprengt. Einen Teil nutzte die Stadt nach einem notdürftigem Wiederaufbau als Dienstwohnungen und Amtsräume. Im Jahre 1813 wurde die Ruine nach einer Versteigerung bis auf die Grundmauern niedergerissen.

Auf der Ostseite des Burggeländes sind in einem Graben Wagenspuren aus dem 11. Jahrhundert zu erkennen. Diese führten damals zur Lauterfurt.  Die Kaiserpfalz und das Casimirschloss standen auf einem Felsplatau, welches von Wasser umgeben war.

 

Ihre Online-Zeitung Kaiserslautern

Bei KL-Aktuell finden Sie aktuelle Nachrichten und viel Wissenswertes um die Region Kaiserslautern. Wir berichten seit 2007 aus dem Herzen der Stadt für die Bürger der Stadt. Touristen erhalten einen Überblick über die Stadt Kaiserslautern und Ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

 

Impressionen